Bevor die Kirschsaison nun bald zu Ende geht, haben wir heute noch ein oberleckeres Rezept für Euch.

Freut euch auf superschokoladige Schnittchen mit Kirschröster und Puddingfüllung – schließlich war ja gestern auch Tag der Schokolade. 

Den haben wir zwar glatt vergessen zu feiern – aber, ganz ehrlich: ist nicht jeden Tag ein guter Tag um Schokolade zu feiern 🙂  Für uns jeden Fall und so bestehen diese leckeren kleinen Köstlichkeiten aus einem Biskuit-Teig, den ihr mit einer ordentlichen Portion geschmolzener Schokolade verfeinert. Im Inneren gibt es einen Kirschröster, der mit Zucker und einem kleine Schuss Wasser einfach nur eingekocht wird. Rundrum dürft ihr euch auf eine leckere Puddingcreme freuen, die mit Quark und Sauerrahm ganz cremig gerührt wird. Aussenrum ist, das ist wohl keine Überraschung eine ordentliche Portion Schokolade und obenauf gibts die Kirsche! Und schon könnt ihr mit diesen kleinen Törtchen jemand Liebes überraschen oder ihr genehmigt sie euch einfach selbst zum Kaffee oder Tee heute nachmittag.

Wir haben die Törtchen bereits letzte Woche genossen, aber auch am Wochenende waren wir fleissig, denn wir arbeiten grade an zwei größeren Themen über die wir uns rieeeesig freuen! Zum einen sind wir in der nächsten Ausgabe der Allgäuerin mit ganz leckeren Herbstrezepten vertreten, zum anderen dürfen wir euch ganz bald die ersten Ergebnisse unserer Zusammenarbeit mit einem ganz tollen Allgäuer Unternehmen vorstellen. Wir sind schon ganz aufgeregt!

Heute nachmittag geniessen wir aber die sommerlichen Temperaturen draussen in der Natur. Was habt ihr vor?

Habt auf jeden Fall einen tollen Sommersonntag, ihr lieben!
Alles Liebe
Eure ZweiSchwestern

Link zu unserem ersten Artikel in der Allgäuerin: ZweiSchwestern in der Allgäuerin
Link zum Rezept als pdf: kirschschnitten

 

 

Kirschschnitten mit Pudding (für 10 Stück)

Teig:
4 Eier
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker
100 g Zartbitterkuvertüre 125 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver

Kirschröster:
200 g Kirschen (entsteint, sind etwa 250 g mit Stein) 50 g Zucker
40 ml Wasser

Puddingfüllung:
250 g Vanillepudding (aus 1⁄4 l Milch und 1⁄2 Pkg. Puddingpulver hergestellt) 110 g Quark
35 g Sauerrahm
60 g Vanillezucker

Außerdem:
150 g Zartbitterkuvertüre, 1 TL Palmin

So geht‘s
Zuerst den Pudding nach Packungsanweisung herstellen, etwas abkühlen lassen und Quark, Sauerrahm und Zucker unterrühren.
Für die Herstellung des Bisquits, die Eier trennen. Eiweiß steif aufschlagen und beiseite stellen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und ebenfalls beiseite stellen. Nun die Eigelb mit Zucker und Vanillezucker dickschaumig aufschlagen (etwa 4 Minuten). Die geschmolzene etwas abgekühlte Schokolade mit dem Teigschaber unterheben. Das Eiweiß ebenfalls vorsichtig unterziehen. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Ei-Schoko-Masse sieben. Vorsichtig unterheben! Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 175°C (Umluft) ca. 20 min backen.

Während der Kuchen backt, die Kirschen entsteinen (10 schöne Kirschen für die Deko beiseite stellen) und mit Zucker und Wasser in einen Topf geben. Gut umrühren und unter voller Hitze zum Kochen bringen. Zurückschalten und dickflüssig einkochen lassen.

Kuchen abkühlen lassen und 20 Kreise ausstechen (oder in Quadrate schneiden). Puddingfüllung in einen Spritzbeutel geben und einen Kreis auf den unteren Boden geben. In der Mitte soll Platz bleiben. Hier einen EL des Kirschrösters einfüllen und den Deckel aufsetzen. Alle Törtchen entsprechend zusammenbauen und für 30 min in die Kühlung geben. Etwas Puddingcreme soll für die Verzierung übrig bleiben.

Nun die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen, etwas Palmin zugeben und die Törtchen zur Hälfte mit Schokolade überziehen. Auf ein Backpapier setzen und abkühlen lassen.

Zuletzt einen Tupfen Puddingcreme aufsetzen und mit einer Kirsche dekorieren.